„Ich träume davon, dass der Erhalt und die Schaffung von Biodiversität sowie das Bewusstwerden über das eigene Handlungspotenzial eines Tages zu einem praktisch gelebten Bestandteil unserer Bildungskultur werden.“

Mein Name ist Lea Köder, ich bin 25 Jahre alt und lebe in Wien. Durch die Teilnahme am Lerngang Pioneers of Change und das Studium Umweltpädagogik, dass ich im Oktober beginnen werde, hat es mich in die pulsierende Stadt an der Donau gezogen.

Ein Jahr Schüleraustausch nach Argentinien war als Jugendliche mein erster Einblick in eine andere Ressourcenrealität, wie ich es aus Ravensburg, meinem Ursprungsort in Oberschwaben, kannte.

Um diesem Nord- Südverhältnis genauer auf den Grund zu gehen, bin ich nach meinem Schulabschluss für ein Jahr work & travel nach Kanada und in die USA gereist, wo ich einer stark spürbaren Kultur des Wandels durch den Kontinent gefolgt bin.

2014 bin ich durch das Studium Umweltsystemwissenschaften nach Graz gekommen, das mich durch die systemwissenschaftlichen, wirtschaftlichen und philosophischen Themen sehr inspiriert hat. Letztendlich war es aber auch der Auslöser, der mich vom wissenschaftlichen Elfenbeinturm wieder in die Praxis befördert hat.

2015 entschloss ich mich dazu in Kanada und Mexiko ein Permakultur Design Zertifikat (PDZ) zu machen. Permakultur ist eine Gestaltungsmethode, die sich an den Funktionen der Natur orientiert. Das heißt konkret, dass es darum geht nachhaltige Lösungen in alle Bereiche unserer Gesellschaft zu bringen: ökologisch, ökonomisch und sozial. Der Schutz und der Erhalt von Erde & Mensch und eine gerechte Verteilung sind in der Gestaltung die Orientierungspunkte.

Die Ausarbeitung meiner Tätigkeit als Permakulturgestalterin hat mich im Mai 2016 zum Lerngang Pioneers of Change gebracht. Eine 9-teilige Seminarreihe, bei der Menschen mit nachhaltigen Unternehmensideen begleitet werden.

Mein aktuelles Gestaltungsprojekt ist wildbunt, ein Konzept für Permakultur mit Kindern zwischen 7 und 12 Jahren. Dabei haben meine Kollegin Insa Keilbach und ich uns darauf konzentriert das Thema lokale und gesunde Ernährung pädagogisch und praktisch aufzuarbeiten. Gemeinsam haben wir diesen Sommer einen Protoyp durchgeführt. Wir haben die Vision, das Konzept an Schulen in Wien zu integrieren.

Bei Interesse an einer Zusammenarbeit freue ich mich über eine E-Mail!